Das Medieninteresse für Malaria aufrecht erhalten in Zeiten der COVID-Pandemie

LEAD OFFICE

London

Die Aufgabe

Wie bekomme ich das Thema Malaria während einer Pandemie in die Medien?

Trotz der Tatsache, dass die Zahl der Malariafälle in einem Jahr mehr als zehnmal so hoch ist wie die registrierten COVID-19 Infektionen, dominierte COVID die internationale Nachrichtenagenda der letzten Monate. Es bestand die große Gefahr, dass Malaria in Vergessenheit gerät.

Die Lösung

Mit einer Kampagne die Botschaft verbreiten und Malaria auf den Radar bringen.

Wir haben die Diskussion neu aufgerollt. Wir haben eine fesselnde Story, knallharte Statistiken und erstklassige Experten eingesetzt und so die Welt daran erinnert, dass der Fortschritt im Kampf gegen eine der tödlichsten Krankheiten der Welt ins Stocken gerät, wenn es keine weiteren Schritte zur Finanzierung von Schlüsselprogrammen gibt.

Wir hielten eine Reihe von virtuellen Medienbriefings ab und gewannen Staatenlenker*innen dafür, die Botschaft in Social Media zu verbreiten.

Das Ergebnis

Wir haben dafür gesorgt, dass der Kampf gegen Malaria wahrgenommen wird ... weltweit.


90 %
der für 2020 geplanten Initiativen wurden auch umgesetzt

108
Medienberichte generiert
Der Qualitätsstandard der Arbeit von Grayling ist extrem hoch und wir schätzen die Zusammenarbeit mit der Agentur außerordentlich.

Xenya Scanlon, Strategic Communications Manager, RBM Partnership to End Malaria